#Stadia #Game #Gylt - sozialkritisch

Stadia Game Gylt - sozialkritisch


Gylt ist von Beginn an auf der Gaming Plattform Stadia und seit Beginn Februar für Pro Spieler kostenlos verfügbar. Doch was ist eigentlich das Besondere an diesem Spiel?

Gylt behandelt ein sehr sozialkritisches Thema und zwar Mobbing in Schulen. Gylt ist quasi ein Soft-Grusel Spiel mit allen Elementen, wie diese auch bei Spielen wie bspw. Tomb Raider enthalten sind. Also Jump and Run, Rätzel lösen und so weiter. Ganz anders bei Gylt ist aber, dass es hier keine Waffen im eigentlichen Sinne gibt. Die Waffen der Hauptdarstellerin im Spiel sind eine Taschenlampe und eine Spraydose mit Schockfrost.

Gylt ist auf Stadia verfügbar und bringt eine sehr gute Spiele-Erfahrung mit toller Graphischer Qualität und teils recht kniffligen Rätseln und richtig bösen Endgegnern. Doch um was geht es bei der Story von Gylt. Genau das ist das Besondere. Es handelt davon das ein kleines Mädchen in der Schule böse "gemobbt" wurde und unsere Hauptfigur "Sally" muss diese Mädchen, ihre Kusine retten. Doch Sally muss in diesem Spiel sich selbst als Schuldig bekennen und eine sehr schwerwiegende Entscheidung treffen.

Die Presse schreibt (Zitat):

"Flucht vor den Mobbing-Monstern"

"Gylt erlebt ihr aus der (Third Person-) Perspektive der kleinen Sally, die auf der Suche nach ihrer Cousine Emily eine düstere und mysteriöse Kleinstadt erkundet. Schauplatz des Geschehens ist zu großen Teilen die Schule der beiden Kinder. So stromert ihr durch Klassenräume, den Kunsttrakt oder die angebundene Turnhalle." (Zitat Ende)

Spoilern will ich nicht. Es sei nur gesagt, dass Sally vor der Wahl steht Ihr eigenes Handeln zu beleuchten und zu verstehen und letztlich muss Sally sich entscheiden, ob Sie die Welt für sich oder die kleine Emily wieder in Ordnung bringen will. In einem Game ein solches schwieriges und heute wie eigentlich schon immer top aktuelles Thema zu behandeln zollt den Entwicklern riesigen Respekt ab.

Fazit: Das exclusive STADIA Game Gylt ist ganz großes Kino, hervorragend wurde ein sozialkritisches Thema umgesetzt. Die Brücke zwischen Game und etwas übers Leben lernen wurde geschlagen und Gylt geht damit in die ganz große Gaming Geschichte ein. DAUMEN hoch!